safety.png
Vermeidet Verletzungen durch unbeabsichtigtes Einschalten der Geräte oder durch gespeicherte Energie

Lockout/Tagout (LOTO)

LOCKOUT/TAGOUT

Stellen Sie Ihren Mitarbeitern eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung, mit denen Sie sicher arbeiten können

 

Energiequellen, einschließlich elektrischer, mechanischer, hydraulischer, pneumatischer, chemischer, thermischer und anderer Energien, können für Arbeitnehmer gefährlich sein. OSHAs Titel 29 CFR 1910.147 und NFPA 70E Artikel 120 sind allgemeine Industriestandards, die sich auf die Praktiken und Verfahren konzentrieren, die zum Deaktivieren von Maschinen oder Geräten erforderlich sind. Der Fokus liegt darauf zu verhindern das die unerwarteter Entladung oder Freisetzung gefährlicher Energie(n) während einer Wartungstätigkeit, zu schweren oder tödlichen Verletzungen führen kann.

 

Sperren (Lockout) ist das Sichern einer Anlage durch das Anbringen geeigneter Sperrvorrichtungen zur Trennung von Energien, gemäß einem festgelegten Verfahren, um sicherzustellen, dass das die Anlage in einem sicheren Zustand ist. Die Anlage kann erst wieder betrieben werden wenn die Sperrvorrichtung entfernt wurde. 

Tagout ist die Platzierung eines Tags (Kennzeichnung) an der Sperreinrichtung gemäß einem festgelegten Verfahren, um anzuzeigen, dass die Anlage energielos und gegen wiedereinschalten gesichert ist und damit das Equipment bzw. weitere Teile der Anlage möglicherweise nicht betrieben werden können, bis das Lockout entfernt wird.

 

Entwicklung LOTO Programm

Der erste Schritt besteht darin, ein schriftliches Programm zu erstellen, das den LOTO-Energiekontrollprozess an Ihren Anlagen dokumentiert. Unsere erfahrenen Fachleute haben in nahezu jeder Branche LOTO-Programme geschrieben. Jedes Programm wurde speziell für die Einhaltung der geltenden OSHA-Vorschriften und -Standards sowie der spezifischen Anforderungen und Richtlinien Ihres Unternehmens entwickelt

 

Ein effektives Lockout / Tagout-Energiekontrollprogramm beseht aus:

 

  • Energy Control Procedures (ECP) zum Anbringen geeigneter Sperrvorrichtungen und / oder Kennzeichnungsvorrichtungen an Energieisolationsvorrichtungen (SIEHE BILD UNTEN)

  • Training und Aufklӓrung über Gefahren oder gefährliche Energien sowie Sperr- / Kennzeichnungsverfahren, -richtlinien und -ausrüstung um die Risiken zu minimieren

  • Führt regelmäßige Audits des Systems durch (mindestens jährlich).

  •  
Energy Control Procedures (ECP) Development
Learn more about our Lockout/Tagout (LOTO) program.
Untitled presentation.jpg

Eine Lockout / Tagout-Prozedur sollte die folgenden 6 Schritte umfassen:

 

  1. Vorbereitung: Dies ist ein Planungsschritt. Ein befӓhigter Mitarbeiter ist sich der Arten gefährlicher Energien und der spezifischen Gefahren, die beherrscht werden müssen, sowie der Mittel zu ihrer Bekämpfung bewusst.

  2. Herunterfahren: Die betroffene Maschine oder Anlage wird heruntergefahren und betroffene Mitarbeiter werden informiert.

  3. Isolierung: Nach dem Abschalten ist die Maschine oder Anlage von jeglicher Energiequelle getrennt.

  4. Sperren / Kennzeichnen: Nach dem Isolieren werden vom autorisierten Mitarbeiter Sperrmechanismen, zur Trennung von gefӓhrlichen Energien und / oder Sicherungshinweise an jedem Gerät angebracht, um sicherzustellen, dass die Anlage nicht in einen, für den Mitarbeiter unsicheren, Zustand gebracht werden kann. Der Sicherungshinweise muss den Namen der Person, die die Sperre durchgeführt hat, und zusätzliche Informationen enthalten.

  5. Überprüfung der gespeicherten Energie: Auch nach dem Sperren / Kennzeichnen muss unbedingt überprüft werden, ob sich noch gefährliche gespeicherte Energie oder Restenergie in der Maschine oder Ausrüstung befindet. In diesem Fall muss sie entlastet, abgeklemmt, zurückgehalten oder auf andere Weise gesichert werden.

  6. Isolationsüberprüfung: Als letzter Schritt überprüft und bestätigt ein autorisierter Mitarbeiter, dass die Maschine oder Ausrüstung ordnungsgemäß isoliert und energielos ist.

Jährliche Audits / Reviews

In jährliche Audits / Reviews wird überprüft ob die ECPs nach wie vor korrekt sind und ob die Mitarbeiter in der Lage sind Anlagen oder Anlagenteile für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in einen energielosen Zustand zu versetzen. Die Gesundheits- und Sicherheitsexperten von SEAM können als zusätzliche Dienstleistung auch eine Bewertung autorisierter Mitarbeiter durchführen.

LOTO Compliance Gap Assessment (CGA)

 

Für Unternehmen, die bereits ein LOTO-Programm implementiert haben, bieten wir ein LOTO Compliance Gap Assessment (CGA) an. Unser erfahrenes Team führt eine eingehende Überprüfung Ihres schriftlichen LOTO-Programms, der ECPs, der Einhaltung der geltenden OSHA-Vorschriften und Industriestandards durch und überprüft den Wissensstand der Mitarbeiter in Interviews. Während des LOTO-CGA-Prozesses erhalten Sie einen detaillierten Bericht über den Stand Ihres LOTO-Programms, sowohl im Bezug auch Konformitӓt als auch über identifizierte Lücken, mit Empfehlungen wie diese zu schließen sind.

 

Ein effektiver LOTO-Ansatz hilft Ihrem Unternehmen, die Bestimmungen der LOTO-Verordnung einzuhalten, und gibt Ihren Mitarbeitern eine Reihe von Werkzeugen an die Hand, mit denen Sie sicher arbeiten können.

 

Starten Sie noch heute Ihr Lockout / Tagout-Programm!

RELATED LINKS

PdM Assessment

An overall review of the effectiveness of an existing PdM program to ensure it is achieving results at its fullest potential based upon available equipment, resources and tools.

Managed PdM Programs

Our experienced PdM Programs Managers will customize a successful program to fit an organization’s specific needs, equipment, priorities, resources, budget and culture.

Infrared Inspections

Electrical and Mechanical systems fail gradually. Detect problems early with infrared inspection services to minimize risk and cost, while maximizing productivity.